Mehrfamilienhaus Neubau in Bonn: Untergeschoss

 In KfW 40 plus Mehrfamilienhaus in Bonn, Übersicht unserer Blogeinträge

Der Mehrfamilienhaus Neubau in Bonn wächst in die Höhe. Das Rohbauunternehmen hat die ersten Stahlbeton-Außenwände für das Untergeschoss des Hinterhauses ausgeschalt. Parallel wurden auch bereits die ersten tragenden Innenwände gemauert.

Zum bequemen Transport von Baumaterialien in das Untergeschoss wurde bereits die Baurampe errichtet. Diese dient als Treppenersatz, bis der Mehrfamilienhaus Neubau in Bonn die späteren Betontreppen erhält. Nun laufen auch bereits die Vorbereitungen für die Errichtung der Decke über dem Untergeschoss. Hierfür wurden zunächst die Stahlrohr-Deckenstützen aufgestellt. Diese auch ‘Sprieße’ genannten Stützen sind mittels Spindelgewinden höhenverstellbar und werden so mit Druck zwischen Boden- und Deckenplatte verankert. Die einzelnen Sprieße haben eine Tragfähigkeit von ca. 2 Tonnen. Hieraus lässt sich die Anzahl der erforderlichen Stützen pro Quadratmeter präzise berechnen. Im nächsten Schritt werden die Bewehrungsarbeiten ausgeführt. Die Bewehrung wird nach statischer Vorgabe eingebaut und vom Prüfstatiker abgenommen, bevor die Decke dann in Beton gegossen wird. Erst nach vollständigem Aushärten des eingebrachten Betons können die Sprieße entfernt  bzw. – sofern wie hier noch ein weiteres Geschoss folgt – reduziert werden.

 

 

Neue Artikel
Pictura creativhaus