DAS SATTELDACH

Das Satteldach, auch Giebeldach genannt, besteht aus zwei geneigten Dachflächen, die an der höchsten Kante, dem Dachfirst, aufeinander zu laufen. Das Dach liegt dabei in der Form eines Dreiecks auf dem Baukörper auf und schließt mit dem First entweder parallel mit den beiden Giebeln ab oder ragt über diese hinaus. Die Konstruktion dieser Dachform wird als Sparren- oder Pfettendach ausgeführt, durch die eine Vielzahl an unterschiedlichen Dachneigungen und Traufhöhen möglich sind. Diese klassische Dachform bietet zahlreiche Gestaltungsvarianten, darunter auch –  je nach Formen- und Materialwahl – als absolut modernes Stilelement.

IMPRESSIONEN

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über unterschiedliche Baustile geben. Klicken Sie hier auf das jeweilige Bild, um mehr zu erfahren

KONTAKTIEREN SIE UNS

Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell auf Ihr Vorhaben

KONTAKTIEREN SIE UNS

Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell auf Ihr Vorhaben