KFW ENERGIE-EFFIZIENZHAUS

Der Begriff Effizienzhaus ist ein Qualitätszeichen, das von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) zusammen mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung (BMVBS) und der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) entwickelt wurde.

Die KfW nutzt dieses Qualitätszeichen im Rahmen ihrer Förderprogramme ‚Energieeffizient Bauen und Energieeffizient Sanieren – KfW-Effizienzhaus‘.

Der Wert nach dem Begriff „KfW-Effizienzhaus“ gibt jeweils an, wie hoch der Jahresprimärenergiebedarf (Qp) in Relation (%) zu einem vergleichbaren Neubau (Referenzgebäude) nach den Vorgaben der Energieeinsparverordnung sein darf. Ein KfW-Effizienzhaus 55 hat zum Beispiel höchstens 55 Prozent des Jahresprimärenergiebedarfs des entsprechenden Referenzgebäudes. Je kleiner der Wert, desto niedriger und besser ist somit das Energieniveau. PICTURA CREATIVHÄUSER werden in aller Regel als KfW-Effizienzhaus 55 konzipiert.

FÖRDERUNG DURCH KFW

Für die Inanspruchnahme der Förderprogramme der KfW ist neben dem Jahresprimärenergiebedarf (Qp) auch der Wert des spezifischen Transmissionswärmeverslust (HT‘) des Gebäudes relevant. PICTURA creativhäuser bieten als Massivhäuser mit optimalen Dämmwerten der Gebäudehülle und hochwertigen und bauphysikalisch empfehlenswerten Einzelkomponenten ein dauerhaft werthaltiges Gebäude, dessen geringer Energieverbrauch sich sofort in der Haushaltskasse bemerkbar macht.

Sie erfüllen mindestens den Standard der derzeit geltenden am 1. Mai 2014 in Kraft getretenen Energiesparverordnung EnEV 2014 (Energieeffizienzklasse A+). Dies schließt die ab Januar 2016 geforderten Anhebungen der energetischen Anforderungen um durchschnittlich 25% des zulässigen Jahres-Primärenergiebedarfs und um durchschnittlich 20% bei der Wärmedämmung der Gebäudehülle, dem sogenannten zulässigen Wärmedurchgangskoeffizienten mit ein.

Massivhäuser von PICTURA creativhaus werden als Effizienzhaus 55 geplant und errichtet und von der KfW derzeit mit Krediten von bis zu 100.000,-€ pro Wohneinheit gefördert.

WEITERE KFW STANDARDS

Wahlweise können weitere förderfähige Standards gewählt werden:
Hierzu kommen weitere technische Zusätze wie z.B. verstärkte / zusätzliche Dämmmaßnahmen, Zentrale Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, Geothermie-Wärmepumpen, Photovoltaikanlagen und moderne Stromspeicheranlagen zum Einsatz.

KONTAKTIEREN SIE UNS

Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell auf Ihr Vorhaben

KONTAKTIEREN SIE UNS

Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell auf Ihr Vorhaben