Neubau in Engelskirchen: Fenster

Neubau in Engelskirchen: Fenster

Jetzt hat das Haus seine Fenster im Neubau in Engelskirchen und ein ganz anderes Gesicht. Wind und Wetter können Ihm jetzt nichts mehr anhaben. Mit dem Innenausbau kann es jetzt auch weitergehen.

Neubau in Engelskirchen: Kellerwände

Neubau mit Satteldach in Engelskirchen

Jetzt geht es schnell. Die Kellerwände im Neubau in Engelskirchen aus Beton wurden geliefert und werden gerade montiert. In die Zwischenräume der Wände wird noch Beton eingefüllt. Die Wände sind ebenfalls 30 cm dick und durch die Fertigung im Werk sehr glatt und sauber gearbeitet. Auch die ersten Innen- und Außenwände wurden gemauert und dann wurden wieder Fertigteile für die Decke über dem Keller eingebaut. Da hatte der Kran ordentlich was zu tun. Es geht gut voran.

Neubau in Engelskirchen: Bodenplatte

Neubau mit Satteldach in Engelskirchen

So massiv wie der Untergrund geht es mit einer 30 cm dicken Beton- Bodenplatte im Neubau in Engelskirchen weiter. Eine Unmenge von Stahlmatten- und Stäben wurden in die Platte mit eingegossen. Das sieht aus sehr massiv und haltbar aus, als wenn wir ein sehr großes Haus bauen würden. Es wird ja nur ein Einfamilienhaus aber seeehr solide gegründet. Wir freuen uns schon auf den weiteren Bauverlauf.

Neubau in Engelskirchen: Erdarbeiten

Neubau mit Satteldach in Engelskirchen

Mit den Erdarbeiten im Neubau in Engelskirchen wurde begonnen. So schön das ist, so dramatisch war jedoch der extrem felsige Untergrund. Nur mit großer Mühe und zusätzlichen Kosten wurden die Felsmassen herausgebrochen und abgefahren. Eine sehr stabile Unterlage für unser neues Haus hätten wir dann aber schon!!

Vor den Erdarbeiten hat das Architekturbüro Beerlage die Detailplanung des Einfamilienhauses fertiggestellt. Die Ausführungsplanung muss rechtzeitig vor Baubeginn vorliegen und an alle Partnerfirmen weitergeleitet werden. In diese detailreiche Planung fließen alle Anforderungen des Statikers sowie des Fachingenieurs für Wärmeschutz, zudem die Lüftungsplanung, Entwässerungs-, Sanitär- und Elektroplanungen u.v.m ein. Das Haus soll wie folgt später aussehen: