Neubau in Bergisch Gladbach Frankenforst: Abbrucharbeiten

Neubau in Bergisch Gladbach Frankenforst: Abbrucharbeiten

Neubau in Bergisch Gladbach Frankenforst: Es geht voran. Nach Erteilung der Baugenehmigung für das schicke Zweifamilienhaus im Bauhausstil und kompletter Räumung des Altbaus wurde der Abbruch- und Tiefbauunternehmer mit den Arbeiten zum Rückbau des Bestandshauses auf dem weitläufigen Grundstück beauftragt. Eine Abbruchgenehmigung hierfür ist nicht erforderlich. Der Bauherr muss hierfür lediglich den Beginn der Abbrucharbeiten beim Bauaufsichtsamt anzeigen und die Hausanschlüsse abtrennen. Die unterschiedlichen Baumaterialien werden bereits vor Ort separiert. Gefährliche Materialien wie Treibstoffe, Öle etc. wurden bereits vor den Abbruchmaßnahmen fachgerecht entsorgt. Die Baurestmassen werden nun bei den Abbrucharbeiten sorgfältig nach Stoffgruppen (z.B. Bodenaushubmaterial, Mineralische Abfälle, Holz, Metall, Kunststoff) getrennt und einer ordnungsgemäßen Behandlung zugeführt, sodass sie wiederverwendet, verwertet oder beseitigt können.

Nach Fertigstellung der Abbrucharbeiten wird die Baugrube ausgehoben und das Schotterpolster für die Keller-Bodenplatte erstellt. Der Vermesser ist schon beauftragt und wird Anfang kommender Woche die Grobabsteckung vornehmen. Dann kommt das Rohbauunternehmen ins Spiel, das die Keller-Bodenplatte  für den Neubau in Bergisch Gladbach Frankenforst errichtet.

 

 

Neubau in Frankenforst: Baugenehmigung

Zweifamilienhaus im Bauhausstil in Frankenforst

Die Baugenehmigung für den Neubau in Frankenforst wurde erteilt. Das Team der PICTURA CREATIVHAUS GmbH freut sich mit der Bauherrenschaft und bereitet nun alles für den bevorstehenden Baubeginn vor.

Neubau in Frankenforst

Vorab sind jedoch noch einige Aufgaben abzuarbeiten. Ein Baugrundgutachten wurde bereits beauftragt und die Rammkernsondierungen dafür auch bereits ausgeführt. Das Ergebnis der Untersuchungen wird kurzfristig erwartet und gibt Aufschluss über die Gründungstiefe des Neubaus und die Bodenqualität. Die Gründungsempfehlung des Geologen wird in die Planung übernommen und ist für das Angebot und die spätere Ausführung des Tiefbauunternehmers relevant.

Parallel arbeitet das Architektenteam an der Erstellung der für die ausführenden Firmen relevanten Ausführungspläne für den Neubau in Frankenforst. Hier werden die Ergebnisse aller Fachplanungen (Statik, Wärmeschutzberechnung, Heizlastberechnung, Lüftungsplanung etc. ) zusammengeführt und entsprechend der Vorgaben des Bauaufsichtsamts aus der Baugenehmigung eingeplant.

In diesem Fall ist vorab noch der Altbestand auf dem Grundstück abtragen und fachgerecht zu entsorgen. Hierfür müssen die Leitungen abgetrennt und eine Abbruchanzeige bei der Bauaufsicht eingereicht werden.

Sobald alle für den Baubeginn erforderlichen Vorarbeiten erledigt und alle Voraussetzungen geschaffen sind, kann mit den Bauarbeiten begonnen werden.